Fragen, die uns oft gestellt werden:

Eine Psychotherapieausbildung zu beginnen, ist eine wichtige Entscheidung

Am Besten kommen Sie zu einer unserer Info-Veranstaltungen, wenn Sie mit dem Gedanken spielen, eine verhaltenstherapeutische Psychotherapieausbildung zu beginnen, da antworten wir ausführlich auf alle aufkommenden Fragen.

Im Folgenden finden Sie aber auch schon einige Antworten auf Fragen, die wir immer wieder hören:

Wie finde ich einen Prak­ti­kums­platz?

Das IVT hat Ver­träge mit Ko­ope­ra­tions­kli­niken. Auch ein „Platztausch“ ist möglich, wenn eine Klinik zwar mit uns keinen Vertrag hat, aber noch Praktikumsplätze zu vergeben sind.

Die Vergabe von Praktikumsplätzen ist auch bei Kooperationskliniken allerdings völlig unabhängig vom IVT. Sie be­werben sich in der Klinik Ihrer Wahl mit Ihrem Ausbildungsvertrag, die Entscheidung wird dann durch die Klinik getroffen.

Wie oft finden die Theorieseminare statt?

Unsere Workshops finden an den Wo­chen­enden statt, je nach Se­mester etwa an zwei Wo­chen­enden pro Monat. Hinzu kommen Wochenend-Termine für die Selbsterfahrungsgruppen. Die Ter­mine werden so geplant, dass so­wohl im Sommer als auch über Weih­nachten Pausen bleiben, die den Fe­rien des Landes Baden-Würt­tem­berg ent­spre­chen. Auch Fei­er­tage wie das Oster- und Pfingst­wo­chen­ende sind be­rück­sich­tigt.

Je nachdem, wie intensiv Sie das Curriculum belegen (3jährig oder länger) kommt es in den „intensiven“ Jahren typischerweise (inclusive Theorie und Selbsterfahrung) 6-8x dazu, dass sowohl samstags wie sonntags Workshops stattfinden.

Unsere TeilnehmerInnen finden es angenehm, dass durch unser Wochenend-Angebot eine gute VEreinbarkeit zwischen Job, Familie und Ausbildung gewährleistet ist.

Manche Kliniken sind verhandlungsbereit und geben ihren PIAs auf Nachfrage z.B. einen Montag frei, wenn ein gesamtes Wochenende mit Kursen belegt war – das liegt allerdings nicht in unserer Macht, wir weisen Sie aber gerne darauf hin.

Wo finden die The­ra­pie­sit­zungen statt?

Nach der Zwi­schen­prü­fung be­han­deln Sie ei­gene Pa­ti­entInnen: Ent­weder in der In­sti­tut­sam­bu­lanz am IVT in Mann­heim oder in einer Lehr­praxis zwi­schen Frank­furt, Heil­bronn, Bad Kreuz­nach und Kehl.

Was, wenn ich nicht in Mannheim wohne?

Das IVT-Kurpfalz liegt sehr zentral und ist sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahnhof in Laufnähe, aber auch Bus-Anbindung), als auch mit dem Auto gut erreichbar (Autobahnanschluss etwa 5 Autominuten entfernt/mehrere Parkhäuser und auch zahlungspflichtige Stellplätze sind in der Nähe).

Wir haben Lehrpraxen in einem großen Umkreis (hier die Liste), so dass Sie die praktische Tätigkeit möglciherweise wohnortnah gestalten können und letztlich nur für die Seminare nach Mannheim kommen müssten.

Kann die Aus­bil­dung un­ter­bro­chen werden?

Manchmal än­dern sich Le­ben­sum­stände, z.B. durch Krank­heit, Job­wechsel, Fa­mi­li­en­pla­nung.

In sol­chen Fällen spre­chen Sie uns ein­fach an. Wir finden eine Lö­sung!

Wann muss die Aus­bil­dung ab­ge­schlossen sein?

Es gibt einen gesetzlichen Rahmen von 10 Jahren. Unsere Ausbildung ist so ausgelegt, dass Sie Ihre Ausbildung nach drei bzw. nach fünf Jahren abschließen können. Statistisch schließen die meisten AusbildungsteilnehmerInnen ihre Ausbildung nach vier Jahren ab. Let­zend­lich ent­scheiden je­doch Sie, in wel­chem Zeit­raum Sie die Aus­bil­dung ab­sol­vieren.